Potenzmittel Test 2022 – Top 10 Testsieger Erfahrungen

Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Richrath, M., EFT-Coach

Wir sind der Meinung, dass Informationen über Produkte und Dienstleistungen, die den Menschen nützen können, den Verbrauchern zur Verfügung gestellt werden sollten, damit sie fundierte Entscheidungen über ihre Gesundheitsversorgung treffen können. Deshalb bemühen wir uns, genaue und zuverlässige Informationen bereitzustellen, indem wir mit einer Reihe von Faktenprüfern zusammenarbeiten, die Artikel auf sachliche Richtigkeit, Relevanz und Aktualität überprüfen. Ein Team von qualifizierten und erfahrenen Faktenprüfern prüft unsere Inhalte streng, bevor sie auf unserer Website veröffentlicht werden. Bei MIDSS verlassen wir uns auf die neuesten und zuverlässigsten Quellen, die im Text zitiert und am Ende jedes Artikels aufgeführt werden. Die Inhalte werden nach der Bearbeitung und vor der Veröffentlichung überprüft.

Wir nehmen Produkte auf, von denen wir glauben, dass sie für unsere Leser von Vorteil sind. Wenn Sie einen Kauf tätigen, nachdem Sie auf einen der Links auf dieser Seite geklickt haben, erhalten wir unter Umständen eine kleine Provision. Dies ist unser Haftungsausschluss für Werbung.

c-kapseln
testoprime
performer8
Produkt C+ Kapseln Testoprime Performer 8
Punkte ⭐⭐⭐⭐
4/5
⭐⭐⭐⭐⭐
4/5
⭐⭐⭐⭐⭐
4/5
Vorteile
  • Mehr Leistungsfähigkeit
  • Erhöht Blutfluss
  • Gegen Erektionsprobleme
  • Mehr Tesotsteron
  • Weniger Erektionsstörungen
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Steigert Spermaqualität 
  • Verringert Cortisol
  • Stärkt Erektionen
Verlinkung Preis Anzeigen Preis Anzeigen Preis Anzeigen

Potenzbeschwerden und Erektionsprobleme sind bei weitem keine Seltenheit, denn rund die Hälfte[1] der 40 bis 70-jährigen Männer ist davon betroffen. Lange galt die erektile Dysfunktion ausschließlich als eine Erkrankung der älteren Männer und das ist bis zu einem gewissen Grad sicherlich auch richtig, denn Studien beweisen, dass die Manneskraft mit dem Alter sinkt[2]. Allerdings schleichen sich seit einigen Jahren Potenzstörungen und Probleme bei den Erektionen auch bei jüngeren Vertretern[3] des männlichen Geschlechts ab. Die Ursachen dafür sind vielfältig und reichen von organischen Gründen, über den modernen Lebensstil, bis hin zu psychischen Problematiken, wie zum Beispiel Versagensangst.

Deshalb suchen viele Männer nach einer Lösung und greifen gerne auf Potenzmittel zurück. Oftmals fällt dabei die Wahl auf Nahrungsergänzungsmittel und rezeptfreie Präparate, da für den Erwerb von verschreibungspflichtigen Medikamenten, wie Viagra, der Besuch eines Arztes Voraussetzung ist und Potenzprobleme eines der Tabuthemen ist, über die kein Mann gerne spricht. Leider sind viele dieser Mittel nicht sehr wirksam, wie viele unabhängige Verbraucherorganisationen, wie Stiftung Warentest oder Öko-Test bestätigen und daher auch die finanzielle Vergütung nicht wert. In diesem Testbericht vergleichen wir daher zehn rezeptfreie Potenzmittel miteinander und zeigen Ihnen, welche Produkte empfehlenswert sind und welche nicht.

Was sind Potenzmittel?

Es gibt viele verschiedene Potenzmittel, die sich grundsätzlich jedoch zuerst einmal in zwei Kategorien einteilen lassen. Zum einen gibt es verschreibungspflichtige Medikamente, wie Viagra und Cialis[4], deren Wirkung auf bestimmte Substanzen, die sogenannten PDE-5-Hemmer, zurückzuführen ist. Diese Arzneimittel haben jedoch nur auf die Erektion an sich einen Effekt und im Gegensatz zu den meisten rezeptfreien Potenzmitteln keine Auswirkungen auf andere Faktoren, die die Potenz beeinflussen. 

Hersteller brüsten sich gerne mit den Wundern, die ihre Präparate angeblich vollbringen und manche Nahrungsergänzungsmittel können tatsächlich sehr positive Wirkungen entfalten. Um dies zu erreichen, bedienen sich die unterschiedlichen Mittel mehrerer Wirkungsmechanismen. 

Der wichtigste Faktor in der Behandlung von Erektionsbeschwerden ist die Erhöhung des Blutflusses in das beste Stück des Mannes und dabei spielt Stickstoffmonoxid[5] die entscheidendste Rolle. Zudem ist auch die Erhöhung des Testosteronspiegels essenziell. Obwohl für das Erreichen einer Erektion nur ein sehr geringer Testosteronspiegel Voraussetzung[6] ist, bringen erhöhte Testosteronwerte Effekte, wie zum Beispiel eine höhere Leistungsfähigkeit und sportliche Betätigung[7] und einen geringen Körperfettanteil[8] mit sich, die sich in weiterer Folge förderlich[9] auf Erektionsstörungen auswirken.

Womit wir bei der dritten Facette, die natürliche, potenzsteigernde Präparate zu behandeln versuchen, wären. Da eben auch die Psyche oft einen wesentlichen Beitrag zu Erektions- und Potenzbeschwerden leistet, wird durch verschiedene Substanzen versucht, einerseits die Libido[10] zu erhöhen und andererseits Ängste[11] zu mindern.

Zu guter Letzt spielt auch für viele Männer die Fruchtbarkeit eine wichtige Rolle, wenn es um Potenz geht. Daher verfügt das eine oder andere Präparat auch über Wirkstoffe, die dazu dienen, die Qualität und Menge des Samens zu erhöhen.

c-kapseln-potenzmittel-test


Beste Leistungssteigerung

C+ Kapseln

  • Höherer Testosteronspiegel
  • Gegen erektile Dysfunktion
  • Gesteigerte Leistungsfähigkeit
testoprime-potenzmittel-test


Mehr Manneskraft

Testoprime

  • Mehr Testosteron
  • Gesünderer, sportlicherer Körper
  • Verbesserte Erektionen
performer8-potenzmittel-test


Testsieger

Performer 8

  • Gegen Potenzbeschwerden
  • Fruchtbarer Samen
  • Intensivere Orgasmen
t-drops-potenzmittel-test

Nur Testosteron-Booster

T Drops

  • Erhöht Testosteron
  • Mehr Leistungsfähigkeit
  • Bessere Erektionen
MSX6-potenzmittel-test

Bester Energiespender

MSX6

  • Gegen erektile Dysfunktion 
  • Natürliches Potenzmittel
  • Verbessert Samenqualität
Phallumax-potenzmittel-test

Nur für Erektionsstörungen

PhalluMax

  • Bessere Erektionen
  • Gegen erektile Dysfunktion
  • Viel L-Arginin
viasil-potenzmittel-test

Bestes Mittel gegen psychische Potenzbeschwerden

Viasil

  • Gegen Erektionsstörungen
  • Natürlicher PDE-5-Hemmer
  • Weniger Angst
Ciraxin capsules-potenzmittel-test


Außergewöhnlichste Inhaltsstoffe

Ciraxin

  • Härtere Erektion
  • Erhöht Libido
  • Besserer Samen
testogen-potenzmittel-test


Beste Testosteronsteigerung

Testogen

  • Höherer Testosteronspiegel
  • Gesteigerte Leistung
  • Gesünderer Körper
semenoll-potenzmittel-test


Beste Fruchtbarkeitssteigerung

Semenoll

  • Erhöhte Fruchtbarkeit
  • Bessere sexuelle Leistungsfähigkeit
  • Gegen Erektionsbeschwerden

Die 10 Besten Potenzmittel Test & Erfahrungen im 2022

C+ Kapseln

Die C+ Kapseln sind ein Potenzmittel, das nur aus drei Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs besteht und die körperliche Leistungsfähigkeit und Potenz deutlich steigern soll.

  • Mehr Testosteron
  • Verbesserte Erektionen
  • Steigert Leistungsfähigkeit
  • Verbessert Samen nicht
  • Starke Nebenwirkungen möglich

Die C+ Kapseln sind ein frei erhältliches Nahrungsergänzungsmittel, das der Steigerung der Potenz und vor allem aber Leistungsfähigkeit dient. Der Hersteller gibt zudem an, dass es viele weitere Vorteile für den männlichen Körper haben soll. Jede Kapsel enthält die beiden Aminosäuren L-Arginin und L-Carnitin, sowie Garcinia cambogia Extrakt. 

L-Arginin ist dafür bekannt, die Stickstoffmonoxidsynthese zu erhöhen und auf diese Weise den Blutfluss und auch die Erektionen zu verbessern, es wirkt sich aber auch förderlich auf die körperliche Leistungsfähigkeit[12] aus und diese bzw. Sport[13] im Allgemeinen ist gut wirksam gegen Erektionsbeschwerden. 

Das L-Carnitin sorgt für einen höheren Testosteronspiegel, indem es die Bildung von dem sogenannten Luteinisierenden Hormon[14] erhöht und wirkt zudem Alterungseffekten[15] entgegen. Zu guter Letzt unterstützt der Garcinia cambogia[16] Extrakt das Abnehmen und den Verlust von Körperfett, was sich ebenfalls positiv auf Erektionsprobleme auswirken kann.

Testoprime

Testoprime ist ein Testosteron-Booster, der zudem ein wirksames Potenzmittel sein soll. Das Präparat basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen und trägt zu einem gesünderen Körper bei.

  • Erhöht Testosteronspiegel
  • Gestärkte Erektion
  • Gesünderer Körper
  • Hauptsächlich Testosteron-Booster
  • Wenig durchblutungssteigernde Stoffe

Testoprime ist ein natürliches Potenzmittel, das seine Wirkung hauptsächlich aus der Steigerung des Testosteronspiegels bezieht. Dafür kommen viele verschiedene Wirkstoffe zur Anwendung. Allen voran vermögen aber D-Asparaginsäure[17], Ashwagandha, Bockshornklee[18] und Vitamin D[19], welches ebenso wichtig für die Erektionsfähigkeit[20] ist, zur Steigerung des Testosterons beizutragen. Zink[21] verhindert die Umwandlung von Testosteron in Östradiol und Bockshornklee, wirkt zusätzlich als Aphrodisiakum[22] und kann die Libido erhöhen.

Weiterhin sind noch einige Antioxidantien enthalten, die unter anderem dem Ginseng[23] und dem Granatapfel[24] zuzuordnen sind und oxidativem Stress entgegenwirken. Auf diese Weise kann Stickstoffmonoxid auch vor oxidativem Schaden geschützt werden und so besser zu starken Erektionen beitragen. Außerdem befindet sich noch schwarzer Pfeffer, der Piperin[25] enthält, in Testoprime, wodurch die Bioverfügbarkeit anderer Wirkstoffe, wie zum Beispiel von Vitamin B6, gesteigert werden kann.

Performer 8

Performer 8 ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das verspricht die sexuelle Leistungsfähigkeit von Konsumenten achtfach zu steigern, das Testosteron erhöht und die Samenqualität verbessert.

  • Erhöht sexuelle Leistungsfähigkeit
  • Intensivere Orgasmen
  • Höhere Samenqualität
  • Keine garantierte Wirkung

Bei Performer 8 handelt es sich um ein Präparat, das speziell dafür entwickelt wurde, die sexuelle Leistung zu verbessern. Dazu bedient es sich mehrerer Effekte. Zum einen soll der Testosteronspiegel gesteigert werden, weshalb sich Ashwagandha in den Kapseln befindet. Dieses kann sowohl den Testosteronspiegel erhöhen, als auch das Stresshormon Cortisol[26], einen Gegenspieler[27] von Testosteron, senken.

Maca dient dazu, die Libido[28] zu erhöhen und die Samenqualität[29] zu verbessern, während die im Ginseng enthaltenen Ginsenoside[30] dazu führen, dass mehr Stickstoffmonoxid freigesetzt wird und auf diese Weise die Erektion gestärkt wird. Außerdem befindet sich Elfenblume in Performer 8, welche das Flavonoid Ikarin[31] enthält, das als PDE-5-Hemmer wirkt und damit auf den gleichen Wirkungsmechanismus wie Viagra beruht.

T Drops

Die T Drops sind ein Testosteron-Booster in Tropfenform. Sie bestehen nur aus wenigen Inhaltsstoffen, die jedoch allesamt natürlichen Ursprungs und auch wirksam sind.

  • Erhöht Testosteronspiegel
  • Verbessert Libido
  • Bessere Spermienqualität
  • Weniger gegen Erektionsstörungen

Die Tropfen namens T Drops dienen der Erhöhung des Testosteronspiegels, wodurch in weiterer Folge weitreichende gesundheitliche Vorteile für Männer resultieren können. Dazu zählen unter anderem intensivere Orgasmen[32] und ein gesünderer Körper, mit einem besseren Verhältnis von Muskeln zu Fett. Um diesen Effekt zu erzielen, setzt der Hersteller lediglich auf drei Inhaltsstoffe.

Zum einen kann das Olivenöl[33] zu höheren Testosteronwerten führen und auch für das enthaltene Zimt konnten testosteronsteigernde und die Qualität des Spermas verbessernde Eigenschaften[34] bewiesen werden. Für den Kiefernnadel-Extrakt gibt es allerdings keine hochwertigen Studien, die eine förderliche Wirkung bestätigen würden. Insgesamt empfehlen wir daher die T Drops eher weniger.

MSX6

MSX6 ist ein Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform, das der Steigerung der Potenz dient, indem es Konsumenten zu gestärkten Erektionen, mehr Libido und gesünderem Samen verhilft.

  • Gegen Erektionsstörungen
  • Verbessert Samenqualität 
  • Steigert Leistungsfähigkeit
  • Keine garantierte Wirkung

MSX6 besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen, von denen die meisten erwiesenermaßen eine potenzfördernde Wirkung besitzen. Im Fokus steht neben der Verbesserung einer erektilen Dysfunktion, welche durch L-Arginin[35] und Maca erreicht werden soll, die Steigerung der Leistungsfähigkeit. Und auch hier soll Maca Abhilfe schaffen, denn es kann das Energielevel[36] von Konsumenten steigern und wirkt zudem aphrodisierend.

Einen ähnlichen Effekt kann das enthaltene Weizengras hervorrufen, denn dieses wirkt auch Müdigkeitserscheinungen und chronischer Erschöpfung[37] entgegen. Zusätzlich kann Ginkgo biloba eventuell die Intensität der Orgasmen[38] steigern und so zu einem erfüllteren Sexleben beitragen. Insgesamt finden wir MSX6 trotzdem weniger wirksam als viele der anderen Produkte im Test.

PhalluMax

PhalluMax ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das ausschließlich auf der Kraft drei verschiedener Aminosäuren basiert und damit Erektionsbeschwerden lindert.

  • Härtere Erektionen
  • Gegen erektile Dysfunktion
  • Viel L-Arginin
  • Keine aphrodisierende Wirkung
  • Steigert Testosteron nicht

PhalluMax besteht nur aus drei verschiedenen Inhaltsstoffen, nämlichen den Aminosäuren L-Ornithin, L-Arginin, und L-Citrullin. Vor allem L-Arginin hat in vielen Studien bereits bewiesen, dass es erfolgreich gegen Erektionsstörungen eingesetzt werden kann und diese auch meist lindert. Das ist vor allem der gefäßerweiternden Wirkung[39] der Aminosäure zuzuschreiben. 

In Kombination mit L-Citrullin[40] und L-Ornithin sind jedoch wahrscheinlich noch bessere Ergebnisse zu erwarten. Das liegt daran, dass L-Ornithin und L-Arginin dazu beitragen können die Komposition des Körpers vorteilig zu verändern[41] und bei Männern, die unter erektiler Dysfunktion leiden, sehr oft niedrige L-Arginin- und L-Citrullin-Werte[42] festgestellt werden. Daher kann PhalluMax bei Erektionsstörungen hilfreich sein, wirkt sich aber bedauerlicherweise nicht auf die Libido und den Testosteronspiegel aus.

Viasil

Das Potenzmittel Viasil basiert auf natürlichen Wirkstoffen und ist vor allem gegen psychisch bedingte Erektionsbeschwerden wirksam, fördert aber auch die Durchblutung des Glieds.

  • Gegen psychische Erektionsstörungen
  • Verringert Stress und Angst
  • Erhöht Libido
  • Erhöht Testosteron nicht

Viasil ist ein Potenzmittel, das dafür konzipiert wurde, psychische bedingte Erektionsstörungen, die beispielsweise durch Versagensangst oder Leistungsdruck ausgelöst werden, effektiv zu lindern. Darum bedient sich der Hersteller sowohl an diversen Aphrodisiaka, wie Tribulus terrestris[43], als auch an angstlösenden und stimmungsaufhellenden Wirkstoffen, wie Ginseng[44] und Ginkgo bloba[45].

Neben der psychologischen Komponente versucht Viasil auch noch die körperliche Erektionsfähigkeit zu stärken. Daher kommen unter anderem Elfenblume, die den PDE-5-Hemmer Ikarin[46] enthält, zum Einsatz. Zusätzlich befindet sich auch noch Granatapfelextrakt und Zink in dem Präparat, wobei die Antioxidantien des Granatapfels[47] Stickstoffmonoxid vor oxidativem Schaden schützen und so zu gestärkten Erektionen beitragen und Zink wirkt ebenfalls antioxidativ[48].

Ciraxin

Ciraxin ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das gegen Potenzbeschwerden hilft, da es viele Facetten der männlichen Potenz positiv beeinflussen und verbessern kann.

  • Steigert Testosteronspiegel
  • Erhöht Libido
  • Verbessert Erektionen
  • Erfolg nicht garantiert

Ciraxin ist ein Supplement, das das Ziel hat, die Manneskraft zu stärken. Es basiert auf der Kraft der Natur und besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen. Neben einigen sehr bekannten Wirkstoffen, wie L-Arginin und L-Citrullin, die der Stärkung von Erektionen dienen, finden sich auch Substanzen, die kein anderes Produkt in unserem Potenzmittel Test enthält, in dem Präparat wieder.

Dazu zählen beispielsweise Selen[49], welches sich positiv auf die Spermienqualität auswirkt, und Kakao-Extrakt[50], der den Testosteronspiegel steigern kann. Außerdem setzt der Hersteller von Ciraxin auf Maca[51], das ebenfalls Erektionen verbessern kann, Ginkgo biloba und Ginseng[52], der eine Reihe förderlicher Wirkungen auf den männlichen Körper mit sich bringt.

Testogen

Testogen dient dazu den Testosteronspiegel zu erhöhen, wodurch Potenzbeschwerden gelindert werden die Leistungsfähigkeit erhöht und der Körper gesünder wird.

  • Steigert Testosteron
  • Erhöht Libido
  • Mehr Leistungsfähigkeit
  • Kein garantierter Erfolg

Testogen ist ein ausgeklügeltes Nahrungsergänzungsmittel, das mit einer durchdachten Wirkstoffkombination und synergistischen Effekten punktet. Dabei bedient es sich drei Mechanismen, der Steigerung der Testosteronproduktion, der Erhöhung von freiem Testosteron und der Umwandlung von weniger Testoststeron zu Estrogen. Für die Erhöhung der Testosteronproduktion sind unter anderem D-Asparaginsäure[53] und Bockshornklee[54] zuständig. 

Der enthaltene Ginseng trägt nicht nur zu einer vermehrten Stickstoffmonoxidsynthese, sondern erhöht auch das besonders wichtige, freie Testosteron[55] und auch Bor[56]  trägt zu diesem Effekt bei. Die Umwandlung von Testosteron in Östrogen wird durch den Brennnessel-Extrakt[57] verlangsamt und Bioperin erhöht die Bioverfügbarkeit[58] vieler Inhaltsstoffe von Testogen. Aufgrund all dieser Effekte ist Testogen unserer Meinung nach das effektivste Potenzmittel im Test zur Erhöhung des Testosteronlevels.

Semenoll

Semenoll ist ein Potenzmittel, das vor allem die Qualität des Samens verbessert und somit die Fruchtbarkeit erhöht. Es wirkt sich aber auch förderlich bei Erektionsstörungen aus.

  • Steigert Fruchtbarkeit
  • Verbessert Spermaqualität
  • Erhöht Testosteron
  • Kein garantierter Erfolg

Semenoll ist ein Potenzmittel auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe, das sich im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten in unserem Potenzmittel Test, hauptsächlich auf die Qualitätssteigerung des Samens spezialisiert hat. Trotzdem enthält es auch Stoffe, wie L-Arginin, die dazu dienen, die Erektionen zu stärken.

Zur Verbesserung der Spermaqualität und der Fruchtbarkeit tragen unter anderem Maca[29], Tribulus terrestris[59] und Zink[60] bei. Zusätzlich enthält das Präparat die Aminosäure L-Lysin, die als Adaptogen wirkt und Stress bzw. das Cortisol-Level senkt[61]. Insgesamt ist es daher das wirksamste Mittel, um die Fruchtbarkeit zu steigern, in unserem Test.

Wie funktionieren Potenzmittel?

Potenzmittel funktionieren, je nachdem welche Facette der Manneskraft verbessert werden soll, unterschiedlich. Zum einen tragen sie dazu bei, den Testosteronspiegel zu erhöhen und andererseits steigern sie den Blutfluss in das Glied, um so Erektionsstörungen entgegenzuwirken. Manche Mittel beeinflussen zusätzlich die Libido und wirken angstlösend, um so die psychischen Ursachen von Impotenz zu bekämpfen und zu guter Letzt erhöhen manche Produkte auch die Qualität des Samens, um so für mehr Fruchtbarkeit zu sorgen.

Gibt es offizielle Tests und Studien zur Wirksamkeit?

Zur Wirksamkeit von verschreibungspflichtigen Potenzmitteln gegen Impotenz und Erektionsstörungen, wie zum Beispiel Viagra, gibt es viele offizielle Tests und Studien, die die Effektivität der Phosphodiesterase-5-Hemmer, welche für die verbesserten Erektionen sorgen, belegen. Für die Präparate in unserem Test gibt es allerdings keine Studien, die sich mit der Wirksamkeit des Produkts an sich beschäftigen. Es gibt aber Belege dafür, dass die einzelnen Wirkstoffe, die sich in den Mitteln befinden, wirksam sind.

Für wen sind die Potenzmittel gedacht?

Potenzmittel sind im Prinzip für jeden Mann gedacht, der mit seiner Potenz unzufrieden ist. Dabei ist es egal, ob er unter Erektionsstörungen, geringer Fruchtbarkeit oder zu niedrigem Testosteron leidet, denn für jedes Leiden gibt es das passende Präparat.

Was sind die Vor-und Nachteile von Potenzmittel?

Die Beantwortung der Frage nach den Vor- und Nachteilen der Potenzmittel ist keine einfache, da wir sehr viele verschiedenen Präparate getestet haben und jedes einzelne andere Vor- aber auch Nachteile mit sich bringt. Der wohl größte Nachteil aller Präparate ist, dass eine Wirkung niemals mit völliger Sicherheit vorausgesagt werden kann. 

Das liegt an mehreren Faktoren, aber die beiden wichtigsten sind, dass vor allem bei psychisch bedingten Potenzbeschwerden Potenzmittel oft nicht die erwünschten Resultate bringen und, dass Konsumenten meistens nicht wissen, wovon ihre Potenzprobleme ausgelöst werden, wodurch es schwierig ist, das Mittel mit den geeigneten Inhaltsstoffen zu finden.

Der große Vorteil von Potenzmitteln ist, dass eine große Bandbreite an Beschwerden abgedeckt werden kann und in vielen Fällen deutliche Linderungen erzielt werden können. Außerdem bieten diese Mittel oft eine einfache Möglichkeit, die Beschwerden zu lindern und verschaffen Konsumenten mehr Lebensqualität und ein erfüllteres Sexleben.

Unsere Potenzmittel Testkriterien und Kaufberatung

Jeder unserer Tests basiert auf mehreren objektiven Kriterien, die bereits vor Testbeginn festgelegt werden. Nur auf diese Weise kann ein aussagekräftiges Ergebnis ohne subjektive Beeinflussung gewährleistet werden. Für unsere Beurteilung ziehen wir daher die folgenden Kriterien heran.

Preis

Der Preis ist ein wichtiges Kriterium, denn viele Präparate sind einfach nur überteuert. Oftmals ist der Preis in Bezug auf die verwendeten Inhaltsstoffe einfach nicht gerechtfertigt. Solche Produkte werden von uns natürlich schlechter bewertet.

Wirkung

Der wohl wichtigste Faktor in unserer Bewertung ist die Wirkung eines Mittels. Nur, wenn es den versprochenen Effekt erzielen kann und die zu behandelnden Beschwerden lindern kann, empfehlen wir es. Ansonsten erhält das Produkt eine schlechte Bewertung von uns.

Inhaltsstoffe

Natürlich berücksichtigen wir auch, welche Inhaltsstoffe in den Potenzmitteln enthalten sind und natürliche Substanzen werden von uns besser bewertet. Wir analysieren aber nicht nur die einzelnen Inhaltsstoffe, sondern auch wie diese miteinander harmonieren und ob sie gemeinsam synergistisch wirken.

Nebenwirkungen

Zu guter Letzt spielen auch die Nebenwirkungen, die ein Erzeugnis mit sich bringt, eine entscheidende Rolle, denn auch die beste Wirkung ist wertlos, wenn die Nebenwirkungen gravierend sind.

Potenzmittel Testsieger – Was Sagen Echte Benutzer?

Der Testsieger unserer Potenzmittel im Vergleich ist Performer 8, da das Präparat alle Facetten der männlichen Potenz beeinflussen kann. Im Internet finden sich auch einige Bewertungen, die die zum Großteil die exzellente Wirkung bestätigen. Selten gibt es Kommentare, die von dem Mittel nicht überzeugt sind und auch hier gilt es zu bedenken, dass Potenzbeschwerden vielfältige Ursachen haben können und nicht alle durch die Einnahme von Pulvern oder Kapseln verbessert werden können. Insgesamt sind die Kunden mit Performer 8 jedoch mehr als zufrieden.

Wo Kann Man Ein Rezeptfreies Potenzmittel Kaufen?

Die von uns getesteten Potenzmittel können allesamt in den Online-Shops der Hersteller erworben werden. Manche Produkte sind auch auf Amazon oder in Apotheken erhältlich.

Fazit

Wir haben insgesamt zehn verschiedene Potenzmittel getestet und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass nicht alle gleich wirksam sind. Besonders überzeugt haben uns unser Testsieger Performer 8 und Testogen für die Anwendung als Testosteron-Booster. Beide Präparate verfügen über hochwertige Inhaltsstoffe, eine ausgezeichnete Wirkstoffkombination und sind sehr effektiv. Die langfristige Einnahme dieser beiden Mittel kann sich sehr förderlich auf die Manneskraft auswirken und viele Beschwerden lindern. Insgesamt stellen sie eine gute und weniger drastische Alternative für eine Testosteronersatztherapie oder verschreibungspflichtige Medikamente dar und können vielen Männern zu mehr Lebensfreude, einem gesünderen Körper und mehr Selbstvertrauen verhelfen.

Häufig gestellte Fragen

Wo kann man die Potenzmittel kaufen?

Alle Erzeugnisse sind auf den Webseiten der Hersteller erhältlich.

Helfen die Mittel bei Potenzbeschwerden?

Ja, die einzelnen Mittel können Ihnen zu mehr Potenz verhelfen, sollten aber so gewählt werden, dass sie auch die Beschwerden, unter denen Sie leiden, abdecken. Genauere Informationen dazu, welches Produkt wofür geeignet ist, finden Sie weiter oben im Testbericht.

Welches Produkt ist der Testsieger?

Unser Testsieger ist Performer 8, aber als Testosteron-Booster hat uns Testogen am meisten überzeugt.

+ 61 QUELLEN

MIDSS hält sich an strenge Beschaffungsrichtlinien und stützt sich auf Peer-Review-Studien, akademische Forschungsinstitute und medizinische Vereinigungen. Wir arbeiten hauptsächlich mit Peer-Review-Studien, um die Genauigkeit der Informationen zu gewährleisten. Wir vermeiden die Verwendung von Tertiärreferenzen. Wie wir die Richtigkeit und Aktualität unserer Inhalte sicherstellen, können Sie in unseren redaktionellen Richtlinien nachlesen.

  1. McKay D (2016). Nutrients and botanicals for erectile dysfunction: examining the evidence. Alternative medicine review : a journal of clinical therapeutic, [online] 9(1). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15005641/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  2. SHIRI, R., KOSKIMÄKI, J., HAKAMA, M., HÄKKINEN, J., TAMMELA, T.L.J., HUHTALA, H. and AUVINEN, A. (2003). Prevalence and Severity of Erectile Dysfunction in 50 to 75-Year-Old Finnish Men. Journal of Urology, [online] 170(6), pp.2342–2344. doi:10.1097/01.ju.0000090963.88752.84.
  3. Rastrelli, G. and Maggi, M. (2017). Erectile dysfunction in fit and healthy young men: psychological or pathological? Translational Andrology and Urology, [online] 6(1), pp.79–90. doi:10.21037/tau.2016.09.06.
  4. Huang, S.A. and Lie, J.D. (2013). Phosphodiesterase-5 (PDE5) Inhibitors In the Management of Erectile Dysfunction. P & T : a peer-reviewed journal for formulary management, [online] 38(7), pp.407–19. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3776492/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  5. Meldrum, D.R., Burnett, A.L., Dorey, G., Esposito, K. and Ignarro, L.J. (2014). Erectile Hydraulics: Maximizing Inflow While Minimizing Outflow. The Journal of Sexual Medicine, [online] 11(5), pp.1208–1220. doi:10.1111/jsm.12457.
  6. Rajfer, J. (2000). Relationship between testosterone and erectile dysfunction. Reviews in urology, [online] 2(2), pp.122–8. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1476110/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  7. ‌Silva, A.B., Sousa, N., Azevedo, L.F. and Martins, C. (2016). Physical activity and exercise for erectile dysfunction: systematic review and meta-analysis. British Journal of Sports Medicine, [online] 51(19), pp.1419–1424. doi:10.1136/bjsports-2016-096418.‌
  8. ‌Ye, J., Zhai, X., Yang, J. and Zhu, Z. (2021). Association between Serum Testosterone Levels and Body Composition among Men 20–59 Years of Age. International Journal of Endocrinology, [online] 2021, pp.1–8. doi:10.1155/2021/7523996.‌
  9. ‌Garimella, P.S., Paudel, M.L., Ensrud, K.E., Marshall, L.M., Taylor, B.C. and Fink, H.A. (2013). Association Between Body Size and Composition and Erectile Dysfunction in Older Men: Osteoporotic Fractures in Men Study. Journal of the American Geriatrics Society, [online] 61(1), pp.46–54. doi:10.1111/jgs.12073.‌
  10. ‌Travison, T.G., Morley, J.E., Araujo, A.B., O’Donnell, A.B. and McKinlay, J.B. (2006). The Relationship between Libido and Testosterone Levels in Aging Men. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, [online] 91(7), pp.2509–2513. doi:10.1210/jc.2005-2508.‌
  11. ‌Hedon, F. (2003). Anxiety and erectile dysfunction: a global approach to ED enhances results and quality of life. International Journal of Impotence Research, [online] 15(S2), pp.S16–S19. doi:10.1038/sj.ijir.3900994.‌
  12. ‌Viribay, A., Burgos, J., Fernández-Landa, J., Seco-Calvo, J. and Mielgo-Ayuso, J. (2020). Effects of Arginine Supplementation on Athletic Performance Based on Energy Metabolism: A Systematic Review and Meta-Analysis. Nutrients, [online] 12(5), p.1300. doi:10.3390/nu12051300.
  13. Gerbild, H., Larsen, C.M., Graugaard, C. and Areskoug Josefsson, K. (2018). Physical Activity to Improve Erectile Function: A Systematic Review of Intervention Studies. Sexual Medicine, [online] 6(2), pp.75–89. doi:10.1016/j.esxm.2018.02.001.
  14. Rezaei, N., Mardanshahi, T., Shafaroudi, M.M., Abedian, S., Mohammadi, H. and Zare, Z. (2018). Effects of l-Carnitine on the Follicle-Stimulating Hormone, Luteinizing Hormone, Testosterone, and Testicular Tissue Oxidative Stress Levels in Streptozotocin-Induced Diabetic Rats. Journal of Evidence-Based Integrative Medicine, [online] 23, p.2515690X1879605. doi:10.1177/2515690×18796053.
  15. Cavallini, G., Caracciolo, S., Vitali, G., Modenini, F. and Biagiotti, G. (2004). Carnitine versus androgen administration in the treatment of sexual dysfunction, depressed mood, and fatigue associated with male aging. Urology, [online] 63(4), pp.641–646. doi:10.1016/j.urology.2003.11.009.
  16. Onakpoya, I., Hung, S.K., Perry, R., Wider, B. and Ernst, E. (2011). The Use ofGarciniaExtract (Hydroxycitric Acid) as a Weight loss Supplement: A Systematic Review and Meta-Analysis of Randomised Clinical Trials. Journal of Obesity, [online] 2011, pp.1–9. doi:10.1155/2011/509038.
  17. Melville, G.W., Siegler, J.C. and Marshall, P.W.M. (2017). The effects of d-aspartic acid supplementation in resistance-trained men over a three month training period: A randomised controlled trial. PLOS ONE, [online] 12(8), p.e0182630. doi:10.1371/journal.pone.0182630.
  18. Smith, S.J., Lopresti, A.L., Teo, S.Y.M. and Fairchild, T.J. (2020). Examining the Effects of Herbs on Testosterone Concentrations in Men: A Systematic Review. Advances in Nutrition, [online] 12(3), pp.744–765. doi:10.1093/advances/nmaa134.
  19. Pilz, S., Frisch, S., Koertke, H., Kuhn, J., Dreier, J., Obermayer-Pietsch, B., Wehr, E. and Zittermann, A. (2010). Effect of Vitamin D Supplementation on Testosterone Levels in Men. Hormone and Metabolic Research, [online] 43(03), pp.223–225. doi:10.1055/s-0030-1269854.
  20. Canguven, O. and Al Malki, A.H. (2021). Vitamin D and Male Erectile Function: An Updated Review. The World Journal of Men’s Health, [online] 39(1), p.31. doi:10.5534/wjmh.190151.
  21. OM, A.-S. and Chung, K.-W. (1996). Dietary Zinc Deficiency Alters 5α-Reduction and Aromatization of Testosterone and Androgen and Estrogen Receptors in Rat Liver. The Journal of Nutrition, [online] 126(4), pp.842–848. doi:10.1093/jn/126.4.842.
  22. Steels, E., Rao, A. and Vitetta, L. (2011). Physiological Aspects of Male Libido Enhanced by Standardized Trigonella foenum-graecum Extract and Mineral Formulation. Phytotherapy Research, [online] 25(9), pp.1294–1300. doi:10.1002/ptr.3360.
  23. Park, S.K., Hyun, S.H., In, G., Park, C.-K., Kwak, Y.-S., Jang, Y.-J., Kim, B., Kim, J.-H. and Han, C.-K. (2021). The antioxidant activities of Korean Red Ginseng (Panax ginseng) and ginsenosides: A systemic review through in vivo and clinical trials. Journal of Ginseng Research, [online] 45(1), pp.41–47. doi:10.1016/j.jgr.2020.09.006.
  24. Asgary, S., Javanmard, S. and Zarfeshany, A. (2014). Potent health effects of pomegranate. Advanced Biomedical Research, [online] 3(1), p.100. doi:10.4103/2277-9175.129371.
  25. Fernández-Lázaro, D., Mielgo-Ayuso, J., Córdova Martínez, A. and Seco-Calvo, J. (2020). Iron and Physical Activity: Bioavailability Enhancers, Properties of Black Pepper (Bioperine®) and Potential Applications. Nutrients, [online] 12(6), p.1886. doi:10.3390/nu12061886.
  26. Salve, J., Pate, S., Debnath, K. and Langade, D. (2019). Adaptogenic and Anxiolytic Effects of Ashwagandha Root Extract in Healthy Adults: A Double-blind, Randomized, Placebo-controlled Clinical Study. Cureus. [online] doi:10.7759/cureus.6466.
  27. Brownlee, K.K., Moore, A.W. and Hackney, A.C. (2005). Relationship between circulating cortisol and testosterone: influence of physical exercise. Journal of sports science & medicine, [online] 4(1), pp.76–83. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3880087/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  28. Gonzales, G.F., Cordova, A., Vega, K., Chung, A., Villena, A., Gonez, C. and Castillo, S. (2002). Effect of Lepidium meyenii (MACA) on sexual desire and its absent relationship with serum testosterone levels in adult healthy men. Andrologia, [online] 34(6), pp.367–372. doi:10.1046/j.1439-0272.2002.00519.x.
  29. Gonzales (2016). Lepidium meyenii (Maca) improved semen parameters in adult men. Asian journal of andrology, [online] 3(4). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11753476/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  30. Lee, H.W., Lee, M.S., Kim, T.-H., Alraek, T., Zaslawski, C., Kim, J.W. and Moon, D.G. (2017). Ginseng for erectile dysfunction. Cochrane Database of Systematic Reviews. [online] doi:10.1002/14651858.cd012654.
  31. Xin (2020). Effects of icariin on cGMP-specific PDE5 and cAMP-specific PDE4 activities. Asian journal of andrology, [online] 5(1). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12646997/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  32. Alwaal, A., Breyer, B.N. and Lue, T.F. (2015). Normal male sexual function: emphasis on orgasm and ejaculation. Fertility and Sterility, [online] 104(5), pp.1051–1060. doi:10.1016/j.fertnstert.2015.08.033.
  33. Derouiche A;Jafri A;Driouch I;El Khasmi M;Adlouni A;Benajiba N;Bamou Y;Saile R;Benouhoud M (2013). Effect of argan and olive oil consumption on the hormonal profile of androgens among healthy adult Moroccan men. Natural product communications, [online] 8(1). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23472458/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  34. Khaki, A. (2015). Effect of Cinnamomum zeylanicumon on Spermatogenesis. Iranian Red Crescent Medical Journal, [online] 17(2). doi:10.5812/ircmj.18668.
  35. Rhim, H.C., Kim, M.S., Park, Y.-J., Choi, W.S., Park, H.K., Kim, H.G., Kim, A. and Paick, S.H. (2019). The Potential Role of Arginine Supplements on Erectile Dysfunction: A Systemic Review and Meta-Analysis. The Journal of Sexual Medicine, [online] 16(2), pp.223–234. doi:10.1016/j.jsxm.2018.12.002.
  36. Gonzales, G.F. (2012). Ethnobiology and Ethnopharmacology ofLepidium meyenii(Maca), a Plant from the Peruvian Highlands. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine, [online] 2012, pp.1–10. doi:10.1155/2012/193496.
  37. Borah, M., Sarma, P. and Das, S. (2014). A Study of the Protective Effect of Triticum aestivum L. in an Experimental Animal Model of Chronic Fatigue Syndrome. Pharmacognosy Research, [online] 6(4), p.285. doi:10.4103/0974-8490.138251.
  38. Cohen, A.J. and Bartlik, B. (1998). Ginkgo biloba for antidepressant-induced sexual dysfunction. Journal of Sex & Marital Therapy, [online] 24(2), pp.139–143. doi:10.1080/00926239808404927.
  39. Menafra, D., de Angelis, C., Garifalos, F., Mazzella, M., Galdiero, G., Piscopo, M., Castoro, M., Verde, N., Pivonello, C., Simeoli, C., Auriemma, R.S., Colao, A. and Pivonello, R. (2022). Long-term high-dose l-arginine supplementation in patients with vasculogenic erectile dysfunction: a multicentre, double-blind, randomized, placebo-controlled clinical trial. Journal of Endocrinological Investigation, [online] 45(5), pp.941–961. doi:10.1007/s40618-021-01704-3.
  40. Cormio, L., De Siati, M., Lorusso, F., Selvaggio, O., Mirabella, L., Sanguedolce, F. and Carrieri, G. (2011). Oral L-Citrulline Supplementation Improves Erection Hardness in Men With Mild Erectile Dysfunction. Urology, [online] 77(1), pp.119–122. doi:10.1016/j.urology.2010.08.028.
  41. Elam (2017). Effects of arginine and ornithine on strength, lean body mass and urinary hydroxyproline in adult males. The Journal of sports medicine and physical fitness, [online] 29(1). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2770269/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  42. Barassi, A., Corsi Romanelli, M.M., Pezzilli, R., Damele, C.A.L., Vaccalluzzo, L., Goi, G., Papini, N., Colpi, G.M., Massaccesi, L. and Melzi d’Eril, G.V. (2017). Levels of l -arginine and l -citrulline in patients with erectile dysfunction of different etiology. Andrology, [online] 5(2), pp.256–261. doi:10.1111/andr.12293.
  43. Singh, S., Nair, V. and Gupta, Y.K. (2012). Evaluation of the aphrodisiac activity of Tribulus terrestris Linn. in sexually sluggish male albino rats. Journal of Pharmacology and Pharmacotherapeutics, [online] 3(1), pp.43–47. doi:10.4103/0976-500x.92512.
  44. Lee, S. and Rhee, D.-K. (2017). Effects of ginseng on stress-related depression, anxiety, and the hypothalamic–pituitary–adrenal axis. Journal of Ginseng Research, [online] 41(4), pp.589–594. doi:10.1016/j.jgr.2017.01.010.
  45. Brondino, N., De Silvestri, A., Re, S., Lanati, N., Thiemann, P., Verna, A., Emanuele, E. and Politi, P. (2013). A Systematic Review and Meta-Analysis ofGinkgo bilobain Neuropsychiatric Disorders: From Ancient Tradition to Modern-Day Medicine. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine, [online] 2013, pp.1–11. doi:10.1155/2013/915691.
  46. Dell’Agli, M., Galli, G.V., Dal Cero, E., Belluti, F., Matera, R., Zironi, E., Pagliuca, G. and Bosisio, E. (2008). Potent Inhibition of Human Phosphodiesterase-5 by Icariin Derivatives. Journal of Natural Products, [online] 71(9), pp.1513–1517. doi:10.1021/np800049y.
  47. Ignarro, L.J., Byrns, R.E., Sumi, D., de Nigris, F. and Napoli, C. (2006). Pomegranate juice protects nitric oxide against oxidative destruction and enhances the biological actions of nitric oxide. Nitric Oxide, [online] 15(2), pp.93–102. doi:10.1016/j.niox.2006.03.001.
  48. Prasad, A.S. (2014). Zinc is an Antioxidant and Anti-Inflammatory Agent: Its Role in Human Health. Frontiers in Nutrition, [online] 1. doi:10.3389/fnut.2014.00014.
  49. Scott, Macpherson, Yates, Hussain and Dixon (1998). The effect of oral selenium supplementation on human sperm motility. BJU International, [online] 82(1), pp.76–80. doi:10.1046/j.1464-410x.1998.00683.x.
  50. Sreeramaneni, P.G.A., Yalamanchi, A., Konda, M.R., Cherukuri, S.H.V. and Maroon, J.C. (2022). A Proprietary Herbal Blend Containing Extracts of Punica granatum Fruit Rind and Theobroma cocoa Seeds Increases Serum Testosterone Level in Healthy Young Males: A Randomized, Double-Blind Placebo-Controlled Study. Journal of Dietary Supplements, [online] pp.1–17. doi:10.1080/19390211.2022.2035037.
  51. Shin, B.-C., Lee, M.S., Yang, E.J., Lim, H.-S. and Ernst, E. (2010). Maca (L. meyenii) for improving sexual function: a systematic review. BMC Complementary and Alternative Medicine, [online] 10(1). doi:10.1186/1472-6882-10-44.
  52. Leung, K.W. and Wong, A.S. (2013). Ginseng and male reproductive function. Spermatogenesis, [online] 3(3), p.e26391. doi:10.4161/spmg.26391.
  53. Topo, E., Soricelli, A., D’Aniello, A., Ronsini, S. and D’Aniello, G. (2009). The role and molecular mechanism of D-aspartic acid in the release and synthesis of LH and testosterone in humans and rats. Reproductive Biology and Endocrinology, [online] 7(1). doi:10.1186/1477-7827-7-120.
  54. Maheshwari, A., Verma, N., Swaroop, A., Bagchi, M., Preuss, H.G., Tiwari, K. and Bagchi, D. (2017). Efficacy of FurosapTM, a novel Trigonella foenum-graecum seed extract, in Enhancing Testosterone Level and Improving Sperm Profile in Male Volunteers. International Journal of Medical Sciences, [online] 14(1), pp.58–66. doi:10.7150/ijms.17256.
  55. Salvati (2021). Effects of Panax Ginseng C.A. Meyer saponins on male fertility. Panminerva medica, [online] 38(4). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9063034/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  56. Naghii, M.R., Mofid, M., Asgari, A.R., Hedayati, M. and Daneshpour, M.-S. (2011). Comparative effects of daily and weekly boron supplementation on plasma steroid hormones and proinflammatory cytokines. Journal of Trace Elements in Medicine and Biology, [online] 25(1), pp.54–58. doi:10.1016/j.jtemb.2010.10.001.
  57. Moradi, H.R., Erfani Majd, N., Esmaeilzadeh, S. and Fatemi Tabatabaei, S.R. (2015). The histological and histometrical effects of Urtica dioica extract on rat’s prostate hyperplasia. Veterinary research forum : an international quarterly journal, [online] 6(1), pp.23–9. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4405682/ [Accessed 1 Aug. 2022].
  58. Kesarwani, K. and Gupta, R. (2013). Bioavailability enhancers of herbal origin: An overview. Asian Pacific Journal of Tropical Biomedicine, [online] 3(4), pp.253–266. doi:10.1016/s2221-1691(13)60060-x.
  59. Khaleghi, S., Bakhtiari, M., Asadmobini, A. and Esmaeili, F. (2016). Tribulus terrestris Extract Improves Human Sperm Parameters In Vitro. Journal of Evidence-Based Complementary & Alternative Medicine, [online] 22(3), pp.407–412. doi:10.1177/2156587216668110.
  60. Allouche-Fitoussi, D. and Breitbart, H. (2020). The Role of Zinc in Male Fertility. International Journal of Molecular Sciences, [online] 21(20), p.7796. doi:10.3390/ijms21207796.
  61. SMRIGA, M., ANDO, T., AKUTSU, M., FURUKAWA, Y., MIWA, K. and MORINAGA, Y. (2007). Oral treatment with L-lysine and L-arginine reduces anxiety and basal cortisol levels in healthy humans. Biomedical Research, [online] 28(2), pp.85–90. doi:10.2220/biomedres.28.85.‌‌‌‌‌

ÜBER DEN AUTOR

Ich interessiere mich für Sport und Ernährung, seit ich ein Teenager war. Seit 9 Jahren bin ich ein Fitness-Fanatiker. Und durch mein konsequentes Training habe ich viel über Ernährung und Muskelaufbau gelernt. Ich habe mich ein Jahrzehnt lang mit Ernährung, Vitaminen und der Funktionsweise des Körpers befasst und verfüge über ein umfassendes Wissen zu diesen Themen. Mein gesamtes Fachwissen basiert auf wissenschaftlichen Studien, und ich bilde mich ständig weiter, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

ÜBER MEDIZINISCHE GUTACHTER

Richrath, M., EFT-Coach
Medizinischer Gutachter
Als EFT-Coach und langjähriger Blogger beschäftige ich mich leidenschaftlich mit allen gesundheitsbezogenen Themen, von Ernährung über Psychologie bis hin zu Fitness.