CBD Gegen Rückenschmerzen Kaufen 2023 –  Erfahrungsberichte & Dosierung

Geschrieben von
Medizinisch geprüft von Mortadi, I., Gesundheit Editor

Wir sind der Meinung, dass Informationen über Produkte und Dienstleistungen, die den Menschen nützen können, den Verbrauchern zur Verfügung gestellt werden sollten, damit sie fundierte Entscheidungen über ihre Gesundheitsversorgung treffen können. Deshalb bemühen wir uns, genaue und zuverlässige Informationen bereitzustellen, indem wir mit einer Reihe von Faktenprüfern zusammenarbeiten, die Artikel auf sachliche Richtigkeit, Relevanz und Aktualität überprüfen. Ein Team von qualifizierten und erfahrenen Faktenprüfern prüft unsere Inhalte streng, bevor sie auf unserer Website veröffentlicht werden. Bei MIDSS verlassen wir uns auf die neuesten und zuverlässigsten Quellen, die im Text zitiert und am Ende jedes Artikels aufgeführt werden. Die Inhalte werden nach der Bearbeitung und vor der Veröffentlichung überprüft.

Wir nehmen Produkte auf, von denen wir glauben, dass sie für unsere Leser von Vorteil sind. Wenn Sie einen Kauf tätigen, nachdem Sie auf einen der Links auf dieser Seite geklickt haben, erhalten wir unter Umständen eine kleine Provision. Dies ist unser Haftungsausschluss für Werbung.

swiss-fx-cbd
10% Rabattcode:
Health
Nordic-Oil-CBD-Ol-15
10% Rabattcode:
HEALTHCANAL
naturecan
15% Rabattcode:
healthcanal15
Produkt SWISS FX Nordic Oil Naturecan CBD
Punkte ⭐⭐⭐⭐
4/5
⭐⭐⭐⭐⭐
4/5
⭐⭐⭐⭐⭐
4/5
Vorteile
  • Vollspektrum-Öl
  • Schweizer Anbau
  • Guter Geschmack
  • Hoher CBD-Gehalt
  • Terpene + Cannabinoide
  • Mit Hanfsamenöl
  • Mit MCT-Trägeröl 
  • Von Drittlaboren geprüft
  • Wenig THC
Verlinkung Preis Anzeigen Preis Anzeigen Preis Anzeigen

Schmerzen im Rücken kommen nicht nur sehr häufig vor und betreffen zumindest kurzzeitig fast jeden einmal[1], sondern können die Lebensqualität von Betroffenen stark beeinträchtigen. Das Risiko darunter zu leiden steigt mit dem Alter[2] und vor allem bei chronischen Schmerzen, werden leider auch Schmerzmittel oft zu einem unverzichtbaren Teil der täglichen Routine. Oft fallen dann die einfachsten Aufgaben, wie das Zubinden der Schuhe, das Steigen aus dem Auto, oder einfach nur den Müll hinaus zu bringen schwer und werden zur Qual. Aktuell verfügbare Behandlungsmethoden verschaffen meist nur symptomatische Linderung[3] und beinhalten schmerzstillende Medikamente, deren Wirkung oft mit der Zeit nachlässt oder auch in die Abhängigkeit führt. 

Die logische Konsequenz daraus ist, dass viele Menschen nach einer Alternative zu konventionellen Therapien suchen, den herkömmlichen Schmerzmitteln den Rücken kehren und Ihre Rückenschmerzen auf andere Weisen zu behandeln versuchen. Die Lösung könnten bestimmten Inhaltsstoffe der einzigartigen Pflanze namens Cannabis sein. Allen voran gilt das Cannabinoid Cannabidiol, oder kurz CBD, als sehr vielversprechend, weshalb viele Hanf-  und CBD-Produkte immer mehr an Beliebtheit gewinnen und im Warenkorb von unter Rückenbeschwerden leidenden Menschen landen. Doch halten diese Präparate, was sie versprechen, hilft CBD gegen Rückenschmerzen, oder erweist es sich als wertlos? Genau dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund. 

Was ist CBD gegen Rückenschmerzen?

Der Wirkstoff CBD zählt zur Gruppe der sogenannten Cannabinoide. Das sind Substanzen, die ausschließlich in der Hanfpflanze vorkommen und mit dem körpereigenen Endocannabinoid System[4] interagieren. Das Endocannabinoid System hat auf viele Prozesse des Körpers und der Psyche Einfluss und kann sich unter anderem auch auf Schmerzen[5] auswirken. Es gibt über 100 verschiedene Cannabinoide, die alle unterschiedliche Wirkungen entfalten und somit verschiedene Beschwerden lindern können.

So ist Cannabidiol vor allem für seine schmerzlindernden[6] und entzündungshemmenden[7] Eigenschaften bekannt. Daher kann es vielen Schmerzpatienten zu Linderung verhelfen und auch gegen Rückenschmerzen helfen. Die genau Wirkungsweise von CBD gegen Schmerzen ist noch nicht allumfassend geklärt, Forscher haben jedoch herausgefunden, dass die Beeinflussung der Schmerzweiterleitung[8] eine elementare Rolle spielt. Zudem bietet Cannabidiol zwei weitere essenzielle Vorteile. 

Zum einen macht es, im Gegensatz zu vielen gewöhnlichen Schmerzmitteln, nicht abhängig und zum anderen scheint, es so als würde die Wirkung auch bei längeren Medikationsdauern, wie sie bei chronischen Schmerzen nötig sind, nicht nachlassen[9]. Außerdem ist der Konsum von Cannabidiol weitgehend frei von unerwünschten Wirkungen, die in der Regel harmlos sind[10]. Aufgrund all dieser Eigenschaften kann CBD eine gute Alternative für die Behandlung von Rückenleiden darstellen.

Rückenschmerzen und ihre Ursachen

Die Gründe dafür, dass Rückenschmerzen auftreten sind vielfältig und können von entzündlichen Erkrankungen bis hin zu Verletzungen reichen. Die häufigste Form von Schmerzen im Rücken sind die sogenannten nicht-spezifischen Rückenschmerzen. Das bedeutet, dass keine medizinische Ursache vorliegt, wie zum Beispiel eine Entzündung oder ein Bandscheibenvorfall vorliegt, der das Auftreten der Schmerzen erklären könnte. Etwa 85 Prozent der Fälle[11] sind darauf zurückzuführen. 

Das bedeutet natürlich nicht, dass wirklich keine Ursache vorliegt, sondern lediglich, dass aus medizinischer Sicht keine Ursache gefunden werden konnte. Chronische Rückenschmerzen resultieren daher oft aus jahrelanger Fehlhaltung[12] und -belastung, einem sedentären Lebensstil[13], zu wenig Beweglichkeit und schwachen Bauchmuskeln[14], die die Wirbelsäule nicht richtig stabilisieren können. All diese Dinge können zwar trainiert und verbessert werden, allerdings nimmt das viel Zeit in Anspruch und dauert oft auch sehr lange, weshalb CBD in der Zwischenzeit eine gute Möglichkeit ist die Schmerzen zu lindern.

Die Aufstellung auf einen Blick

swiss-fx-cbd-cbd-gegen-ruckenschmerzen


Beste Preisleistung

SWISS FX

  • Terpene und Cannabinoide
  • Guter Geschmack
  • Lindert Rückenschmerzen

Preis Anzeigen

10% Rabbatcode:

Health

Nordic Oil CBD Öl 15%-cbd-gegen-ruckenschmerzen


Höchster CBD-Gehalt

Nordic Oil

  • Hoher CBD-Gehalt
  • Vollspektrum-Öl
  • Gegen Rückenleiden
Naturecan-cbd-gegen-ruckenschmerzen


Niedrigster THC-Gehalt

Naturecan CBD

  • Wenig THC
  • Behandelt Rückenschmerzen
  • Mit MCT-Öl

Preis Anzeigen

15% Rabbatcode:

healthcanal15

cbd-vital-erfahrungen-cbd-gegen-ruckenschmerzen


Testsieger

CBD Vital

  • Lindert Schmerzen
  • Mit Hanfsamenöl
  • Vollspektrum-Öl

Preis Anzeigen

10% Rabbatcode:

healthcanal

Kiara Naturals CBD-cbd-gegen-ruckenschmerzen


Bio-Cannabis

Kiara Naturals CBD

  • Terpene, Cannabinoide und Flavonoide
  • Enthält Omega-3
  • Hoher Myrcen-Gehalt

Preis Anzeigen

10% Rabbatcode:

Health10

Die 5 Besten CBD gegen Rückenschmerzen im Vergleich 2023

SWISS FX

swiss-fx-cbd-cbd-gegen-ruckenschmerzen

Preis Anzeigen

10% Rabattcode:

Health

Das 10-prozentige CBD-Öl von SWISS FX beinhaltet neben CBD noch viele weitere Inhaltsstoffe, die Rückenschmerzen lindern können und besteht gänzlich aus Bio-Hanf.

  • Vollspektrum-Öl
  • Nur Bio-Cannabis
  • Gegen Rückenschmerzen
  • Leichte Nebenwirkungen möglich
  • Kein MCT-Öl

SWISS FX ist zwar ein sehr junges Unternehmen, hat sich aufgrund seiner hochwertigen Produkte, die es zu einem sehr fairen Preis vertreibt, aber bereits einen Namen in der Branche machen können. Der Hersteller verwendet ausschließlich Bio-Cannabis aus Schweizer Anbau und setzt auf Produkte, die frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Auf diese Weise sollen Nebenwirkungen vermieden werden und Konsumenten von der puren Kraft der Hanfpflanze profitieren.

Da es sich bei diesem Produkt um ein Vollspektrum-Öl handelt, beinhaltet es neben CBD noch viele weitere Cannabinoide und Wirkstoffe, wie Terpene und Flavonoide. Diese können unter Umständen synergistisch wirken und den schmerzlindernden Effekt[15] des CBD-Öls verstärken. Genannt wird dieses Phänomen der Terpen-Entourage-Effekt[16]. Zusätzlich ist das Öl von SWISS FX zu einem sehr fairen Preis erhältlich, weshalb es zu unserem Preis-Leistungs-Sieger gekürt wurde.

Nordic Oil

Das CBD-Öl von Nordic Oil verfügt über einen 15-prozentigen CBD-Gehalt und ist somit das am höchsten dosierte Präparat in unserem Test. Daher eigent es sich besonders gut gegen Schmerzen.

  • Sehr hoher CBD-Gehalt
  • Vollspektrum-Öl
  • Hanfsamenöl
  • Leichte Nebenwirkungen möglich
  • Kein MCT-Öl

Nordic Oil ist ein sehr bekannter Hersteller von diversen CBD-Produkten. Sein breites Sortiment deckt neben der Behandlung diverser Schmerzzustände auch viele weitere Bereiche ab und reicht von Kosmetika, über Öle bis hin zu Produkten speziell für Tiere. Nordic Oil ist aufgrund seiner hohen Qualität und dem exzellenten Kundenservice bei Konsumenten sehr beliebt.

Dieses Öl ist ebenfalls ein Vollspektrum-Öl beinhaltet und beinhaltet zusätzlich noch Hanfsamenöl. Dieses ist reich an Omega-3-Fettsäuren, die in Studien ebenfalls eine schmerzlindernde[17] und entzündungshemmende[18] Wirkung entfalten konnten. Sie können somit zusätzlich zum CBD und den anderen Cannabinoiden den Schmerz in Ihrem Rücken positiv beeinflussen und auch bei entzündlich bedingten Rückenleiden wirksam sein.

Naturecan CBD

Naturecan CBD Akne Creme

Preis Anzeigen

15% Rabattcode:

healthcanal15

Das CBD-Öl von Naturecan ist ein Breitspektrum-Öl und enthält daher besonders wenig THC. Trotzdem kann es sehr gut wirken, da es aufgrund des MCT-Öls gut absorbiert werden kann.

  • Sehr wenig THC
  • Mit MCT-Öl
  • Von Drittlaboren geprüft
  • Leichte Nebenwirkungen möglich

Naturecan produziert viele verschiedene CBD-Präparate für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Eines haben aber alle gemeinsam und das ist die exzellente Qualität, denn Naturecan verwendet nur die besten Rohstoffe und setzt auf Bio-Hanf. So entstehen überaus hochwertige Präparate, die bereits vielen Menschen dabei geholfen haben, die unterschiedlichsten Beschwerden zu lindern.

Anders als alle anderen Erzeugnisse in unserem CBD gegen Rückenschmerzen-Test, handelt es sich bei diesem Öl um ein Breitspektrum-Öl. Das bedeutet, dass es immer noch viele Terpene und Cannabinoide enthält, aber nur über einen besonders geringen THC-Anteil verfügt. Außerdem basiert es auf MCT-Öl, welches die Bioverfügbarkeit[19] des Cannabidiols erhöht und zudem dafür sorgt, dass die Terpene stabil bleiben[20], was nicht nur die Wirksamkeit, sondern auch den Geschmack des Präparats beeinflusst. 

CBD Vital

cbd-vital-erfahrungen

Preis Anzeigen

10% Rabattcode:

healthcanal

Das CBD-Öl von CBD Vital ist unser Testsieger, da es sich um ein Vollspektrum-Öl handelt, das zudem Hanfsamenöl und MCT-Öl enthält und daher besonders effektiv gegen Rückenschmerzen ist.

  • Wirkt gegen Rückenschmerzen
  • Mit MCT-Öl
  • Enthält Omega-3
  • Leichte Nebenwirkungen möglich

Der Markenname des Herstellers CBD Vital lässt bereits darauf schließen, was die Mission dieses Unternehmens ist, nämlich den Menschen mithilfe von CBD zu mehr Vitalität und einem glücklicheren Leben zu verhelfen. Dabei verlässt CBD Vital sich auf die Fähigkeiten der Natur und verwendet ausschließlich Bio-Cannabis und verzichtet auf künstliche Zusätze.

Da wir es auch hier mit einem Vollspektrum-Öl zu tun haben, können sich neben CBD auch die Terpene[21], Flavonoide und anderen Cannabinoide[22] förderlich auf die Rückenschmerzen auswirken. Zusätzlich vereint dieses Produkt alle weiteren förderlichen Eigenschaften, die andere Öle unseres Tests jeweils nur zum Teil erfüllen, denn es enthält sowohl Hanfsamenöl, welches reich an Omega-3-Fettsäuren ist, als auch MCT-Trägeröl.

Die einzigartige Kombination dieser Substanzen trägt zu synergistischen Effekten bei und ermöglicht eine besonders effektive Behandlung von Rückenschmerzen. Daher ist das CBD-Vital-Öl auch unser Testsieger.

Kiara Naturals CBD

Kiara Naturals CBD

Preis Anzeigen

10% Rabattcode:

Health10

Das CBD-Öl von Kiara Naturals überzeugt mit einem hohen Anteil an dem Terpen Myrcen und beinhaltet Omega-3-Fettsäuren, wodurch es effektiv gegen Rückenschmerzen wirken kann.

  • Vollspektrum-Öl
  • Hoher Myrcen-Gehalt
  • Mit Hanfsamenöl
  • Leichte Nebenwirkungen möglich 
  • Kein MCT-Öl

Kiara Naturals ist ein Anbieter von CBD- und Hanf-Präparaten, der aktuell noch nicht sehr bekannt ist, trotzdem aber mit exzellenter Qualität und wirksamen Produkten überzeugt. Auch dieser Hersteller setzt auf Bio-Cannabis für die Produktion seiner Erzeugnisse und lässt diese stets von Drittlaboren testen, um gleichbleibende und herausragende Qualität gewährleisten zu können.

Kiara Naturals wirbt damit, dass deren Vollspektrum-Öl einen besonders hohen Anteil an Myrcen[23] beinhaltet. Dabei handelt es sich um ein Terpen, das erwiesenermaßen über schmerzstillende Eigenschaften verfügt und die Wirkung[24] von CBD gegen Rückenschmerzen noch verstärken kann. Obendrein enthält es auch viele Omega-3-Fettsäuren, deren Vorkommen auf das darin enthaltene Hanfsamenöl zurückzuführen ist. 

Wie CBD Bei Rückenschmerzen Helfen Kann?

Cannabidiol kann Ihre Rückenschmerzen lindern, auf das Endocannabinoid System und in weiterer Folge auf die Schmerzweiterleitung einwirkt. Dies führt dazu, dass Sie den Schmerz weniger intensiv wahrnehmen und im besten Fall sogar gar nicht mehr verspüren. Zudem kann sich CBD auch bei entzündlich bedingten Rückenschmerzen förderlich auswirken, da es über entzündungshemmende Eigenschaften verfügt. Insbesondere die Kombination von Cannabidiol mit weiteren Cannabinoiden und anderen Wirkstoffen der Hanfpflanze, wie Terpenen und Flavonoiden kann Rückenleiden und Schmerzen besonders effektiv lindern.

Allerdings gilt es zu beachten, dass CBD bzw. Cannabis-Öl lediglich symptomatisch wirkt. Das bedeutet, dass Ihre Schmerzen, außer wenn sie durch Entzündungen ausgelöst werden, durch die Behandlung mit Cannabinoiden nur nicht mehr so stark wahrgenommen werden. Die Ursache Ihrer Rückenprobleme wird jedoch nicht behoben. Sollten die Schmerzen beispielsweise auf einen Bandscheibenvorfall oder eine schlechte Körperhaltung zurückzuführen sein, so müssen diese mechanischen Probleme behoben werden, um eine echte Heilung erzielen zu können.

Die Wirkung von CBD Öl bei Rückenschmerzen

CBD wirkt schmerzlindernd und kann die Intensität von Schmerzzuständen im Rückenbereich deutlich reduzieren. Speziell Rückenschmerzen, die in Verbindung mit Entzündungen auftreten, können durch die Einnahme von CBD-Öl gebessert werden. Allerdings kann CBD grundsätzlich gegen jede Form von Rückenschmerzen eingesetzt werden. Leider behebt die Anwendung allerdings nicht die den Schmerzen zugrundeliegenden Ursachen, sondern bekämpft lediglich Symptome.

Für Wen Sind Die CBD Öl Rückenschmerzen Gedacht?

CBD-Öle sind für jeden gedacht, der unter Rückenschmerzen leidet. Vor allem aber eignet sich die Verwendung von CBD bei chronischen Rückenschmerzen, da Cannabidiol weder abhängig macht, noch an Wirksamkeit verliert, wenn es länger eingenommen wird. Zudem verfügt es über weniger Nebenwirkungen als viele gewöhnliche Schmerzmittel und ist im Allgemeinen sehr gut verträglich.

Die Einnahme und Dosierung von CBD gegen Rückenschmerzen

Die Einnahme von CBD-Öl ist sehr einfach und erfolgt sublingual. Das bedeutet, dass Sie die gewünschte Anzahl an Tropfen unter Ihre Zunge geben und dort für zwei bis drei Minuten einwirken lassen. Auf diese Weise können die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Anschließend können Sie das Öl einfach schlucken.

Die Dosierung sollte in Abhängigkeit der CBD-Konzentration des Öls gewählt werden. So benötigen Sie beispielsweise doppelt so viele Tropfen eines 10-prozentigen Öls, um die gleiche Menge an Wirkstoffen eines 20-prozentigen Öls zu sich zu nehmen. 

Sie können die Tropfen mehrmals täglich zu sich nehmen und sollten mit einer geringen Dosierung von nur zwei bis drei Tropfen starten. Später können Sie die Dosierung erhöhen, bis sich die gewünschte Wirkung einstellt. Für mehr Informationen können Sie Ihren Arzt konsultieren.

Unsere CBD gegen Rückenschmerzen Erfahrungen: Die Testkriterien

Jeder Test von Nahrungsergänzungsmitteln oder Gesundheitsprodukten sollte auf Basis zuvor festgelegter Kriterien, die zur Bewertung der einzelnen Erzeugnisse herangezogen werden, erfolgen. Nur so kann ein objektives und aussagekräftiges Ergebnis ohne subjektive Beeinflussung gewährleistet werden. Für die Bewertung unserer CBD-Öle im Test haben wir die folgenden Testkriterien herangezogen.

Preis

Der Preis spielt bei der Bewertung von CBD-Ölen eine wichtige Rolle. Natürlich sind hochwertige Zutaten teurer als qualitativ minderwertige, aber der Preis sollte auch dem tatsächlichen Wert des Präparats entsprechen und nicht überteuert sein.

Wirkung

Der wesentlichste Faktor in unserem Test ist immer die Wirkung eines Produkts. Nur, wenn ein Präparat auch wirksam ist und auch tatsächlich gegen die Beschwerden, die es zu lindern verspricht, hilft, empfehlen wir es. Dabei lassen wir natürlich auch unerwünschte Wirkungen, die die Einnahme mit sich bringt, in unsere Bewertung miteinfließen.

Inhaltsstoffe

Das letzte Kriterium, das wir berücksichtigen, sind die Inhaltsstoffe der Erzeugnisse. Dabei analysieren wir jeden einzelnen Inhaltsstoff für sich, aber berücksichtigen auch, wie die verwendeten Substanzen zusammenspielen und ob sie synergistische Wirkungen entfalten können.

Gibt es Nebenwirkungen? Wenn ja, wie zeigen sich die Symptome?

Die Einnahme von CBD-Öl gilt als unbedenklich und bringt nur wenige, in der Regel harmlose Nebenwirkungen mit sich, die sich auf Müdigkeit, Veränderungen des Appetits und Durchfall beschränken. Normalerweise verschwinden diese sogar wieder von selbst. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

CBD Öl gegen Rückenschmerzen Erfahrungsberichte

Die öffentlichen Bewertungen der von uns getesteten CBD-Öle fallen zum Großteil sehr positiv aus und bestätigen die versprochenen Wirkungen. Hier finden Sie einen Auszug aus den Kommentaren von Konsumenten:

Ich habe das Öl bestellt, da ich seit 2017 aufgrund von starken Rückenschmerzen nicht mehr richtig schlafen konnte. Nach 4 Wochen konnte ich nicht nur wieder gut schlafen, auch meine Rückenschmerzen hatten sich gebessert und sind inzwischen sogar ganz weg. Ich bin begeistert und werde das Öl auch weiterhin nehmen.

Michaela

Mein Sohn empfahl es mir für meine Rückenschmerzen. Schon nach ein paar Tagen spürte ich eine Verbesserung, welche mittlerweile nachhaltig besser geworden sind. Überrascht wurde ich davon, wie gut ich seither schlafe. Ich habe es einem Kollegen empfohlen und auch er schläft deutlich besser. Vielen Dank!

Jens

Super bei Rückenschmerzen. Nehme dann 2-3 Tropfen mehr.

Maria

Fazit

CBD-Öle können zu einer effektiven Linderung von Rückenschmerzen beitragen und Ihnen zu mehr Lebensqualität verhelfen. Besonders bei chronischen Rückenbeschwerden lohnt es sich, Cannabidiol-Produkte zu versuchen. Allerdings können Sie, abgesehen von entzündungsbedingten Rückenschmerzen, nicht die Ursache der Schmerzen beheben und stellen lediglich eine symptomatische Therapie dar. Trotzdem sind CBD-Öle eine gute Alternative zu konventionellen Schmerzmitteln. Besonders effektiv finden wir das Öl von CBD Vital, da es viele andere Wirkstoffe, sowie Hanfsamen- und MCT-Öl enthält.

Häufig gestellte Fragen

Hilft CBD-Öl gegen Rückenschmerzen?

Ja, Cannabidiol wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend und kann Rückenschmerzen oft erfolgreich lindern.

Wo kann man die Öle des Tests kaufen?

Alle Präparate können über die Webseiten der Hersteller erworben werden. Manche Produkte sind auch auf Amazon oder anderen Shops erhältlich.

Welches Produkt ist der Testsieger?

Der Naturextrakt von CBD Vital ist unser Testsieger und das Öl von Swiss FX ist unser Preis-Leistungs-Sieger.

Hat die Einnahme Nebenwirkungen?

Die Einnahme von CBD ist mit nur wenigen Nebenwirkungen, wie Durchfall, Müdigkeit und Veränderungen des Appetits behaftet.

+ 24 QUELLEN

MIDSS hält sich an strenge Beschaffungsrichtlinien und stützt sich auf Peer-Review-Studien, akademische Forschungsinstitute und medizinische Vereinigungen. Wir arbeiten hauptsächlich mit Peer-Review-Studien, um die Genauigkeit der Informationen zu gewährleisten. Wir vermeiden die Verwendung von Tertiärreferenzen. Wie wir die Richtigkeit und Aktualität unserer Inhalte sicherstellen, können Sie in unseren redaktionellen Richtlinien nachlesen.

  1. Balagué, F., Mannion, A.F., Pellisé, F. and Cedraschi, C. (2012). Non-specific low back pain. The Lancet, [online] 379(9814), pp.482–491. doi:10.1016/s0140-6736(11)60610-7.
  2. Meucci, R.D., Fassa, A.G. and Faria, N.M.X. (2015). Prevalence of chronic low back pain: systematic review. Revista de Saúde Pública, [online] 49(0). doi:10.1590/s0034-8910.2015049005874.
  3. Maher, C., Underwood, M. and Buchbinder, R. (2017). Non-specific low back pain. The Lancet, [online] 389(10070), pp.736–747. doi:10.1016/s0140-6736(16)30970-9.
  4. Zou, S. and Kumar, U. (2018). Cannabinoid Receptors and the Endocannabinoid System: Signaling and Function in the Central Nervous System. International Journal of Molecular Sciences, [online] 19(3), p.833. doi:10.3390/ijms19030833.
  5. Guindon, J. and Hohmann, A. (2009). The Endocannabinoid System and Pain. CNS & Neurological Disorders – Drug Targets, [online] 8(6), pp.403–421. doi:10.2174/187152709789824660.
  6. Mlost, J., Bryk, M. and Starowicz, K. (2020). Cannabidiol for Pain Treatment: Focus on Pharmacology and Mechanism of Action. International Journal of Molecular Sciences, [online] 21(22), p.8870. doi:10.3390/ijms21228870.
  7. Nagarkatti, P., Pandey, R., Rieder, S.A., Hegde, V.L. and Nagarkatti, M. (2009). Cannabinoids as novel anti-inflammatory drugs. Future Medicinal Chemistry, [online] 1(7), pp.1333–1349. doi:10.4155/fmc.09.93.
  8. Vučković, S., Srebro, D., Vujović, K.S., Vučetić, Č. and Prostran, M. (2018). Cannabinoids and Pain: New Insights From Old Molecules. Frontiers in Pharmacology, [online] 9. doi:10.3389/fphar.2018.01259.
  9. Hama, A. and Sagen, J. (2009). The Journal of Rehabilitation Research and Development, [online] 46(1), p.135. doi:10.1682/jrrd.2008.04.0049.
  10. Iffland, K. and Grotenhermen, F. (2017). An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis and Cannabinoid Research, [online] 2(1), pp.139–154. doi:10.1089/can.2016.0034.
  11. O’Sullivan, P. (2005). Diagnosis and classification of chronic low back pain disorders: Maladaptive movement and motor control impairments as underlying mechanism. Manual Therapy, [online] 10(4), pp.242–255. doi:10.1016/j.math.2005.07.001.
  12. Cramer, H., Mehling, W.E., Saha, F.J., Dobos, G. and Lauche, R. (2018). Postural awareness and its relation to pain: validation of an innovative instrument measuring awareness of body posture in patients with chronic pain. BMC Musculoskeletal Disorders, [online] 19(1). doi:10.1186/s12891-018-2031-9.
  13. Jung, K.-S., Jung, J.-H., In, T.-S. and Cho, H.-Y. (2020). Effects of Prolonged Sitting with Slumped Posture on Trunk Muscular Fatigue in Adolescents with and without Chronic Lower Back Pain. Medicina, [online] 57(1), p.3. doi:10.3390/medicina57010003.
  14. Kato, S., Murakami, H., Demura, S., Yoshioka, K., Shinmura, K., Yokogawa, N., Igarashi, T., Yonezawa, N., Shimizu, T. and Tsuchiya, H. (2019). Abdominal trunk muscle weakness and its association with chronic low back pain and risk of falling in older women. BMC Musculoskeletal Disorders, [online] 20(1). doi:10.1186/s12891-019-2655-4.
  15. Rodriguez, C.E.B., Ouyang, L. and Kandasamy, R. (2021). Antinociceptive effects of minor cannabinoids, terpenes and flavonoids in Cannabis. Behavioural Pharmacology, [online] 33(2&3), pp.130–157. doi:10.1097/fbp.0000000000000627.
  16. Russo, E.B. (2011). Taming THC: potential cannabis synergy and phytocannabinoid-terpenoid entourage effects. British Journal of Pharmacology, [online] 163(7), pp.1344–1364. doi:10.1111/j.1476-5381.2011.01238.x.
  17. Goldberg, R.J. and Katz, J. (2007). A meta-analysis of the analgesic effects of omega-3 polyunsaturated fatty acid supplementation for inflammatory joint pain. Pain, [online] 129(1), pp.210–223. doi:10.1016/j.pain.2007.01.020.
  18. Maroon, J.C. and Bost, J.W. (2006). ω-3 Fatty acids (fish oil) as an anti-inflammatory: an alternative to nonsteroidal anti-inflammatory drugs for discogenic pain. Surgical Neurology, [online] 65(4), pp.326–331. doi:10.1016/j.surneu.2005.10.023.
  19. Zheng, H., Chen, B. and Rao, J. (2022). Nutraceutical potential of industrial hemp (Cannabis sativa) extracts: physicochemical stability and bioaccessibility of cannabidiol (CBD) nanoemulsions. Food & Function, [online] 13(8), pp.4502–4512. doi:10.1039/d1fo04433h.
  20. Ramella, A., Roda, G., Pavlovic, R., Dei Cas, M., Casagni, E., Mosconi, G., Cecati, F., Minghetti, P. and Grizzetti, C. (2020). Impact of Lipid Sources on Quality Traits of Medical Cannabis-Based Oil Preparations. Molecules, [online] 25(13), p.2986. doi:10.3390/molecules25132986.
  21. Liktor-Busa, E., Keresztes, A., LaVigne, J., Streicher, J.M. and Largent-Milnes, T.M. (2021). Analgesic Potential of Terpenes Derived from Cannabis sativaPharmacological Reviews, [online] 73(4), pp.1269–1297. doi:10.1124/pharmrev.120.000046.
  22. Elikkottil, J., Gupta, P. and Gupta, K. (2009). The analgesic potential of cannabinoids. Journal of opioid management, [online] 5(6), pp.341–57. Available at: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3728280/ [Accessed 8 Aug. 2022].
  23. Surendran, S., Qassadi, F., Surendran, G., Lilley, D. and Heinrich, M. (2021). Myrcene—What Are the Potential Health Benefits of This Flavouring and Aroma Agent? Frontiers in Nutrition, [online] 8. doi:10.3389/fnut.2021.699666.
  24. Xantus, G., Zavori, L., Matheson, C., Gyarmathy, V.A., Fazekas, L.M. and Kanizsai, P. (2021). Cannabidiol in low back pain: scientific rationale for clinical trials in low back pain. Expert Review of Clinical Pharmacology, [online] 14(6), pp.671–675. doi:10.1080/17512433.2021.1917379.

ÜBER DEN AUTOR

Ich interessiere mich für Sport und Ernährung, seit ich ein Teenager war. Seit 9 Jahren bin ich ein Fitness-Fanatiker. Und durch mein konsequentes Training habe ich viel über Ernährung und Muskelaufbau gelernt. Ich habe mich ein Jahrzehnt lang mit Ernährung, Vitaminen und der Funktionsweise des Körpers befasst und verfüge über ein umfassendes Wissen zu diesen Themen. Mein gesamtes Fachwissen basiert auf wissenschaftlichen Studien, und ich bilde mich ständig weiter, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

ÜBER MEDIZINISCHE GUTACHTER

Mortadi, I., Gesundheit Editor
Medizinischer Gutachter
Ich bin Anästhesie-Assistentin im zweiten Jahr und Medizinstudentin aus Deutschland. Ich habe mich schon immer für Informationen über die menschliche Gesundheit interessiert. Als zukünftiger Arzt hoffe ich immer, dass mein Wissen zur Gesundheit und zum Wohlbefinden der Gemeinschaft beitragen kann.